Ergonomische Küchenplanung

Man sollte bei der Einrichtung und der Planung einer neuen, modernen Küche nicht nur auf das Küchendesign und auf die Ausstattung mit hochwertigen, technischen Geräten achten. Es ist wichtig, dass Arbeiten in der Küche zu einem großen Vergnügen ohne Rückenschmerzen wird. Hierzu sollte eine ergonomische Küchenplanung beachtet und beispielsweise Küchenhängeschränke besonders hoch oder niedrig angebracht werden. Auch die Höhe der Arbeitsfläche sollte beachtet werden.

Stilvolles Design und eine ergonomische Küchenplanung erleichtern die Küchenarbeit

Durch eine stilvolle Küchengestaltung fällt das Arbeiten in der Küche nicht nur leichter, sondern der Aufenthalt in der Küche wird zu einem Vergnügen. Wenn Sie verschiedene Sitz- und Arbeitsbereiche einteilen und dadurch verschiedene Aufenthaltszonen schaffen, sollten Sie außerdem auf eine auf die Körpergröße abgestimmte Kücheneinrichtung achten. Es kann ein deutlicher Vorteil sein, wenn man sich zum Öffnen des Backofens nicht bücken muss. Eine problemlose Zubereitung von Speisen in einer angenehmen Arbeitshöhe ist zwingend notwendig. Für besonders viel Stauraum und für Menschen, die eine hohe Körpergröße haben, bieten sich besonders hohe Hängeschränke an. Die Hängeschränke können bis fast unter die Zimmerdecke reichen. Hierbei muss man natürlich auch die Arbeitsbereiche erhöhen und diese auf Hüfthöhe ansetzen. Hierdurch werden in Zukunft Rückenschmerzen beim Spülen oder Zubereiten von Speisen verhindert.

Wie kombiniert man unterschiedliche Anforderungen an die Ergonomie in einer Küche?

Sollten Sie gerade eine neue Küche planen, dann sind vielleicht für ein Familienmitglied hohe Schränke und Arbeitsflächen von Vorteil. Andere Familienmitglieder kann dies eher von Nachteil sein. Um den unterschiedlichen Ansprüchen gerecht zu werden, kann man die Arbeitsplatten aus Granit oder Holz und die Schränke auch auf unterschiedlichen Höhenniveaus ansiedeln. Eine derartige Abstufung in den Arbeitshöhen kann sogar für eine abwechslungsreiche, interessante und ergonomische Küchenplanung und Gestaltung sorgen. Man sollte außerdem Wert darauf legen, dass man alle Küchenutensilien verstauen kann und sie problemlos erreichen kann. Hierzu kann es hilfreich sein, wenn Sie sich im Voraus genau überlegen, wo in der Küche welche Arbeitsschritte stattfinden. Richten Sie das Spülbecken direkt neben der Arbeitsfläche ein, damit Sie Gemüse etc. sofort waschen können. Schubladen sollten auch zweckgebunden in der Küche integriert werden, damit man in der Küche keine langen Wege absolvieren muss.

Gesunde Körperhaltung in der Küche

Alle diese Hinweise kann man für Einbauküchen und Pentrys, den sogenannten Kochnischen, anwenden. Denn eine gesunde Körperhaltung ist bei jeglicher Küchenarbeit wichtig. Achten Sie bei der Planung darauf, dass Sie sich bei der Küchenarbeit nicht weiter als 20 Grad vorbeugen müssen. Das ist schonend für Rücken und Bandscheiben. In kompakten Einbauküchen und Pentrys, die auch bei einem geringeren Platzangebot eingebaut werden können, kann man unterschiedliche Arbeits- und Schrankhöhen verwirklichen. Überlegen Sie sich genau, was Ihnen Rückenschmerzen verursachen oder die Küchenarbeit erschweren könnte. Heutzutage gibt es für fast alle Ansprüche die entsprechende Küchenlösung.

Nach der Fertigstellung der neuen ergonomischen Küche kann sich nun um das wirklich wichtige gekümmert werden: das Kochen. Hierzu passt dann noch unser neuer Beitrag zu Küchenbalkon bepflanzen mit Kräutern und Blumen