Küchenbalkon bepflanzen

Ein Küchenbalkon oder auch ein an einen anderen Raum angrenzender Balkon bietet sehr umfangreiche Möglichkeiten. Erntefrische Kräuter und auch Gemüse vom Balkon dienen zur Verfeinerung von
ausgezeichneten Mahlzeiten. Unterschiedliche Kräuter auf dem Balkon bereichern aber nicht nur die Küche, sondern beschenken den Besitzer auch mit duftenden und blühenden Eigenschaften. Dies ist nicht nur besonders lecker, sondern schont auch den Geldbeutel. Ein Küchenbalkon ist eine schöne Bereicherung für jede Küche die neu und ergonomisch gestaltet wurde. 

Kräuter und Blumen auf dem Küchenbalkon

Kräuter Holzmarker für den Küchenbalkon
Tolle DIY Beschriftungen für die Kräuter auf dem sonnigen Balkon

Die meisten Kräuter benötigen viel Sonne und werden von mir daher erst nach den Eisheiligen Mitte Mai ausgesät. Wenn die Kräuter im Sommer in der Blüte stehen, zieht ihr angenehmer Duft verschiedenste Insekten an, die sich an ihnen bereichern. Vor allem die Blütenstände des Echten Thymians ziehen tolle Schmetterlingsarten an. Auch die Fensterbänke (in Südlage) werden gerne zum Anpflanzen von Küchenkräutern genutzt.

Zu den beliebtesten Küchenkräutern für den eigenen Balkon zählen Petersilie, Schnittlauch und Basilikum. Petersilie und Schnittlauch sind relativ robust und unempfindlich, Basilikum benötigt jedoch in den meisten Fällen Temperaturen von über zehn Grad, um gut zu gedeihen. Zu den Klassikern beim Küchenbalkon bepflanzen zählen beispielsweise auch Bohnenkraut, Gartenkresse, Fenchel, Dill und Koriander.

Kräuter aus Fern-Ost und dem Teuteburger Wald

Unter guten Standortbedingungen gedeihen auch mediterrane Kräuter wie Majoran und Oregano auf dem eigenen Balkon. Im Handel sind sogar zahlreiche leckere Kräuter aus dem fernen Osten erhältlich, die auch in Deutschland gut wachsen, zum Beispiel Vietnamesische Melisse. Weit verbreitete Küchenkräuter wie Petersilie und Bohnenkraut können sehr vielen Gerichten der deutschen und internationalen Küche die entscheidende Geschmacksnote verleihen. Auch Chilis, Tomaten, Zitronen und viele andere Grundzutaten zahlreicher leckerer Gerichte lassen sich auf dem eigenen Balkon anpflanzen.

Die Samen kann man nach eigenem Ermessen auf verschiedene Töpfe oder Beete verteilen. Für kleinere Beete reichen handelsübliche Balkonkästen aus. Weist der Balkon genügend Platz auf, lassen sich natürlich auch größere Beete durch Holzkonstruktionen abstecken. Da die meisten Kräuter nicht tief wurzeln, reicht im Normalfall eine Höhe von zehn bis fünfzehn Zentimetern aus.